KrautBox

Gewürze mit Liebe vom Niederrhein

Frikko Geknüngel

Niederrheinische Frikadellen

Niederrheinische Frikadellen – Wat ein Gedicht

Zutaten für 4 Personen

1 Brötchen vom Vortag
100 ml Milch
1 große Zwiebeln
1 EL Butter
500 g gemischtes Hackfleisch
1 Ei
2 EL Jeherztes Geknüngel
Butterschmalz zum Braten

Wat Grün zum dekorieren und für die Vegetarier z.B. Petersilie

Zubereitung

Dat is also ein janz einfaches Gericht, wat du schnell mal machen kannst, wenn du mal richtig Lust auf wat Herzhaftes hast.

Los geht’s

Das Brötchen vom Vortag tust du schön zerrupfen und tust die warme Milch darüber. Jetzt musst du was warten, denn das Brötchen muss schön einweichen (~ 5 – 10 Minuten, ja nachdem wie lang der Vortag schon her ist). In dieser Zeit kannst du aber schon einmal die Zwiebel in kleine Stückchen schnibbeln und in einer Pfanne dünsten. Nimm am Besten dafür etwas Butter. Wenn die Zwiebeln glasig sind, vom Herd nehmen.

So, wenn du dat Jefühl hast, dass dat Brötchen schön eingweicht ist, drückst du die entstandene Masse aus und vermischt es mit dem Hack, den jedünsteten Zwiebeln, dem Ei (ohne Schalte – wichtig!) und mit 2 EL vom Jeherzten Geknüngel. Aus der entstandenen Masse kannste 8 Frikkos formen. Oder mehr, oder weniger – wie du magst.

Jetzt kommt der Bratvorgang:

Frikkos in Butterschmalz schön lecker braten. Von jeder Seite etwa 8-10 Minuten. Dann schön mit etwas Grün dekorieren und schon biste fertig.

Möhrenundereinander >>
Niederrheinischer Kartoffelsalat oder Endiviensalat
Ein gutes Bier

Rezept als .pdf zum donwload

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

© 2021 KrautBox

Thema von Anders Norén